Grüne Themen in der BVV am 19. August 2021

Die Bezirksverordneten tagen nach langer Zeit wieder in Präsenz in der Aula des Schillergymnasiums unter Einhaltung der 3G-Regel. Alle Interessierten können die Sitzung live auf YouTube verfolgen:
https://youtu.be/eKHwYO4DPlc

Das sind die Themen unserer Fraktion:

DasBezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) in Charlottenburg-Wilmersdorf ist seit Jahren nicht besetzt. Unsere Fraktion fragt in der Bezirksverordnetenversammlung nach den Gründen.  Mit unserer Großen Anfrage wollen wir erfahren, wie viele Mittel im Jahr zur Verfügung standen und in welcher Höhe sie für konkrete Projekte abgerufen wurden.

Für den Bereich Horstweg/Wundstraße fordern wir, dass die frühere Wasserpumpe wieder aufgestellt und in Betrieb genommen wird. „Für die engagierten Anwohnenden wird damit das Wässern der Bäume und das Gießen künftiger Bepflanzungen erleichtert“, veranschaulicht Sibylle Centgraf, Sprecherin für Klimaschutz und Liegenschaften.

Weitere Themen:

  • Spreeuferweg barrierefrei
  • Sanierung des Tennisplatzes im Volkspark Wilmersdorf
  • Niedrigschwellige Impfangebote schaffen

Für den Spreeuferweg, der von der InfraVelo neugestaltet wird, regen wir an, dass er einen barrierefreien Zugang zur Röntgenbrücke erhält. „Bisher gibt es nur eine Treppe, die zum Hindernis wird“, erläutert Ansgar Gusy, Sprecher für Baupolitik.

Der Tennisplatz im Volkspark Wilmersdorf braucht dringend einen neuen Belag. Den beantragt unsere Fraktion. Zudem lassen wir prüfen, ob der Platz ein dauerhaftes Tennisnetz erhalten kann.

Impfungen gegen Corona sollen dort angeboten werden, wo Menschen sich gewöhnlich aufhalten. Das Bezirksamt soll prüfen, wo diese Angebote möglich sind. „Außerdem sollten Anreize durch „Giveaways“ oder Verlosungen geschaffen werden, damit die weitere Verbreitung des Virus verlangsamt werden kann“, schlägt Koray Özbagci, Sprecher für Schulpolitik, vor.

 

Kategorie

Aktuell