Grüne Themen in der BVV am 16. September 2021

Zum letzten Mal nimmt unsere Fraktion in dieser Besetzung an der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) teil. Es ist die letzte Sitzung in dieser Wahlperiode. Die Bezirksverordneten tagen in Präsenz in der Aula des Schillergymnasiums unter Einhaltung der 3G-Regel. Alle Interessierten können die Sitzung live auf YouTube verfolgen: https://youtu.be/1Og_9WKHO0w. Das sind die Themen unserer Fraktion:

Zum letzten Mal nimmt unsere Fraktion in dieser Besetzung an der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) teil. Es ist die letzte Sitzung in dieser Wahlperiode. Die Bezirksverordneten tagen in Präsenz in der Aula des Schillergymnasiums unter Einhaltung der 3G-Regel. Alle Interessierten können die Sitzung live auf YouTube verfolgen: https://youtu.be/1Og_9WKHO0w.

Das sind die Themen unserer Fraktion:

Unsere Fraktion regt einen barrierefreien Zugang zum Fußballplatz und zum Lokal „Wilma“ im Volkspark Wilmersdorf an. Für mobilitätseingeschränkte Menschen sowie Personen mit Kinderwagen ist es schwer, dorthin zu kommen. Der 1. FC Wilmersdorf soll in die Planungen mit einbezogen werden.

Wir wollen, dass niedrigschwellige Mobilitätsberatung im Bezirk eingeführt wird, um Menschen aufzuzeigen, wie sie ohne Auto mobil sein können. Viele Angebote wie die Ausleihe von Lastenrädern können durch die Berater*innen bekannt gemacht werden. Die Mobilitätsberatung könnte in den Stadtteilzentren und Nachbarschaftshäusern angesiedelt werden.

Weitere Themen:

  • Zukunft der Menschen in der Unterkunft Brandenburgische Straße
  • Zukunft des „Hauses der Nachbarschafft“ und der „Ulme 35“
  • Auswirkungen der Änderung des Infektionsschutzgesetzes auf die Arbeit des Gesundheitsamts

Unser Sprecher für Soziales Alexander Kaas Elias fragt in der BVV, was das Bezirksamt unternehmen wird, damit Menschen aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Brandenburgischen Straße ortsnah untergebracht werden, wenn diese Unterkunft aufgelöst werden sollte.

Wir erfragen in einer Mündlichen Anfrage, welche Vorsorge das Bezirksamt getroffen hat, um das „Haus der Nachbarschafft“ und die „Ulme 35“ dauerhaft zu finanzieren.

Koray Özbagci, Sprecher für Schulpolitik, möchte wissen, welche Auswirkungen die Änderung des Infektionsschutzgesetzes auf die Arbeit des Gesundheitsamts hat.

Kategorie

Aktuell