Lisa Jörke und Flavia Röhrs in den Vorstand gewählt

08.11.22

Liebe Freund*innen,

wir freuen uns sehr, dass wir zwei neue Vorstandsmitglieder haben. Zeitgleich heißt es aber auch ein Abschied von Levi Penell und Thomas Lingemann nehmen. Sie bleiben dem Kreisverband zum Glück erhalten.

Wir wollen euch die Pressemitteilung nicht vorenthalten. Zudem hat Anne-Katrin einen kleinen Bericht vom 08.11. geschrieben.

PRESSEMITTEILUNG

Am Dienstag den 8.11.2022 wurden Flavia Röhrs und Lisa Jörke als neue Vorstandsmitglieder für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Charlottenburg-Wilmersdorf gewählt.

Lisa Jörke komplettiert den Vorstand mit ihrer Arbeit zu Klimagerechtigkeit und viel Enthusiasmus für die kommenden Projekte des Kreisverbands und Flavia Röhrs wird ihre Erfahrung aus der Vorstandsarbeit verschiedener Vereine und als Sprecherin der LAG und BAG Europa einbringen.

Die Verabschiedung der frühzeitig ausscheidenden Vorstandsmitglieder übernahm die Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch und Vorstandsmitglied Lisa Dieminger mit herzlichem Dank für drei tolle Jahre.

Der Vorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Charlottenburg-Wilmersdorf und das Team der Kreisgeschäftsstelle bedanken sich bei Levi Penell und Thomas Lingemann für ihr Engagement für den Kreisverband und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Lisa Jörke und Flavia Röhrs.

BERICHT

Am Dienstag, dem 8.11. trafen sich rund 70 Mitglieder des KreisverbandsBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Charlottenburg-Wilmersdorf im UCW zu einer Vollversammlung um zwei neue Mitglieder für den Kreisvorstand zu wählen.

Zur Wahl gestellt hatten sich Stefan Göhlert, Lisa Jörke,  Flavia Röhrs,  Grischa Vercamer und Petra Welzel. Flavia Röhrs wurde im ersten Wahlgang mit 53 Stimmen gewählt, im dritten Wahlgang wurde Lisa Jörke mit 45 Stimmen gewählt.

Ausgeschieden aus dem Kreisvorstand waren Levi Penell und Thomas Lingemann, die von Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch bzw. Vorstandsmitglied Lisa Dieminger verabschiedet wurden.

Weitere Punkte auf der Tagesordnung waren Berichte aus dem Bezirksamt und dem Abgeordnetenhaus, Eindrücke von der BDK, sowie die Bekanntgabe des neuen Ladenbüros der Kreisgeschäftsstelle in Wilmersdorf.

Christoph Wapler stimmte die Mitglieder auf die mit großer Wahrscheinlichkeit anstehende Nachwahl zur BVV und zum Abgeordnetenhaus ein. Aus Sicht des Bezirksamts berichtete Bürgermeisterin Kirstin Bauch über die anstehenden großen Herausforderungen für die Mitarbeitenden bei der Vorbereitung der kurzfristig anstehenden Nachwahlen.

Emma Unser berichtete von der BKD im Oktober, an der 6 Delegierte aus unserem Kreisverband teilgenommen hatten. Die wichtigsten Themen waren die Energieversorgung im Winter und die damit auch die Themen Verlängerung der Laufzeiten der drei noch laufenden AKW. Ein Antrag der grünen Jugend auf ein Moratorium im Braunkohleabbaugebiet Lützerath wurde sehr knapp abgelehnt.

Magdalena Kicala informierte die Mitglieder über das ab Dezember angemietete Ladenbüro in der Uhlandstraße 79.

Kategorie

Aktuell Pressemitteilung